Danke, dass Posten ohne Registrierung möglich ist (Allgemein)

Niya, Freitag, 08.10.2021, 19:54 (vor 62 Tagen)

Die Wohnung ist vermüllt bis zum Geht-nicht-mehr - auch wenn es natürlich immer mehr geht - und darin zu qehen ist, wie im Labyrinth den Weg zu finden.
Ich bin von der Arbeit zwar rechtzeitig zurück und mit dem Gedanken aufzuräuren habe ich auch gespielt, aber die Kraft dazu hat mir wieder gefehlt. Eigentlich fehlt mir die Kraft seit Jahren, auch wenn ich - theoretisch - die Zeit dafür schon gehabt hätte.
Hätte-hätte Fahrradkette.
Zumindest bin ich nicht die Einzige, die sich hier anonym herumtummelt - es gibt noch zwei weitere wie ich.
Hello, messie Friends.
LG, Niya

Hallo

Donna @, Freitag, 08.10.2021, 20:38 (vor 61 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

willkommen! Vielleicht bekommst du hier die eine oder andere Inspiration.

Donna

Danke, dass Posten ohne Registrierung möglich ist

Sonne, Samstag, 09.10.2021, 00:07 (vor 61 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

ja hier gibt es einige die Probleme haben, deshalb sind wir hier
Ich wünsche dir, dass du einen guten Weg für dich findest,

Viel Erfolg für dich.

Sonne

Herzlich willkommen, Niya!

Kirschblüte, Samstag, 09.10.2021, 10:01 (vor 61 Tagen) @ Niya

- kein Text -

Avatar

Hallo Niya (war: Posten ohne Registrierung möglich)

Micha @, Samstag, 09.10.2021, 13:00 (vor 61 Tagen) @ Niya

[image]

Die Wohnung ist vermüllt (...)
aber die Kraft dazu hat mir wieder gefehlt (...)
bin ich nicht die Einzige (...) es gibt noch zwei weitere wie ich.

Vielleicht hilft dir mein "Tick" auch weiter, jedesmal wenn ich die Wohnung verlasse, versuche ich nicht mit leeren Händen zu gehen, sondern mindestens eine Sorte Abfall mit raus zu nehmen (und in den passenden Container zu entsorgen). Damit ich dann nicht einen leeren Sammelbehälter mitschleppen muß, recycele ich die dünnen Plastiktütchen vom Gemüse- oder Obsteinkauf (normale Müllbeutel gehen natürlich auch) bzw packe meinen Bioabfall in aus Zeitungspapier gebastelten Utensilos. So schaffe ich es - zwar nicht jeden Tag, aber immer wieder - das der Müll meine Wohnung verläßt.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Hallo Micha

Niya, Samstag, 09.10.2021, 15:41 (vor 61 Tagen) @ Micha

Ich habe Schwierigkeiten, (mich) (Müll) zu trennen - wo gehört jetzt die Folie aus der Bröttchen-Tüte oder die Verpackung aus dem Essen2go hin? Was ist mit den Festern der Briefümschläge oder die Dose der Gesichtscreme, wo ich nicht erkennen kann, ob Glas oder Plastik? Ich möchte ja schliesslich nichts falsch machen.

Es sind objektiv gesehen Kleinigkeiten, die aber subjektiv betrachtet, höher als Berge erscheinen. Nun gut, als Wanderin weiß ich, es ist möglich, Berge zu besteigen - der erste Schritt dorthin fällt mir nur manchmal echt schwer :-|

Ein voller gelber Sach wartet schon vor der Tür - heute wird ein guter Tag, ihn loszuwerden, denke ich

LG, Niya

Avatar

Trennungsproblem

Micha @, Sonntag, 10.10.2021, 13:22 (vor 60 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

Ich habe Schwierigkeiten, (mich) (Müll)
zu trennen - wo gehört jetzt die (...) hin? (...)
Ich möchte ja schliesslich nichts falsch machen.

Das Gefühl kenn ich, darum lieb ich zb das Internet:
da finde ich auf - fast - alle meine Fragen Antworten
und damit ein roter Faden wie ich mich verhalten soll(te)

Es sind objektiv gesehen Kleinigkeiten, die aber
subjektiv betrachtet, höher (...) erscheinen.

Ohja, ich stolpere auch immer wieder über solche "Nichtigkeiten", aber ...
mir hilft, mich da ernst zu nehmen und hinter die "Sache" zu schauen.
Manchmal helfen mir die Informationen das Monster klein zu kriegen ...
ein andermal fällt mir zb auf, wieviel Zeit ich darauf ver(sch)wende ...

Ein voller gelber Sack wartet schon vor der Tür (...) ein guter Tag, ihn loszuwerden

Und ... hat es gestern geklappt (?) wenn nicht, heute ist noch nicht rum ;-)

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Hat es :)

Niya, Sonntag, 10.10.2021, 14:09 (vor 60 Tagen) @ Micha

Es war ehrlich gesagt nicht viel, aber ich versuche, die kleinen Ergolge zu feiern. Einiges noch ist auch schon vorbereitet, aber Glas darf man ja am Sonntag nicht entsorgen.
Und dem Internet sei Dank, so wie in deinem Vorschlag, jetzt weiß ich, wie ich z.B. alte Nagellackreste und auch Flaschen zu entsorgen sind :-D

Die Zeitproblematik beim Aufräumen kenne ich nun alzu gut: Da ist immer noch irgenwo im Hintergrund der Gedanke (das Gefühl?), ich könnte es doch noch irgendwann benötigen - und dann stehe ich da und bin zerrissen, soll es jetzt nun weg oder nicht. Das passiert mir manchmal sogar bei Schmierblättern mit Notizen, die ich mir vor Wochen oder Monate oder gar Jahren gemacht habe. Es kostet mich viel Zeit - und vor allem aber sehr viel mentale Kraft - mich zu überwinden und aufzuräumen :-|

Avatar

Ergolge feiern

Micha @, Montag, 11.10.2021, 17:58 (vor 59 Tagen) @ Niya

Hsllo Niya,

Es war ehrlich gesagt nicht viel (...)

wie heißt es so schön: "Auch Kleinvieh macht Mist" :-)
umgangssprachlich für auch kleine Gewinne bringen Nutzen
aber das muss ich mir auch immer wieder selbst bewußt machen, seuftz

Und dem Internet sei Dank (...)

*freu* - aber pass auf dich auf - den "Die Dosis macht das Gift" ;-)

(...) der Gedanke (das Gefühl?), ich könnte es doch noch irgendwann benötigen -
und dann stehe ich da und bin zerrissen, soll es jetzt nun weg oder nicht (...)

Dieses innere Hin- und Hergerissen sein, dass kenn ich nicht nur beim Entrümpeln,
aber da könnte man ja vielleicht hier eine Art Pro-und-Contra Diskussion zu führen.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Re: Trennung von den verschiedenen Müllsorten

Uschi, Sonntag, 10.10.2021, 18:50 (vor 60 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

Ich habe Schwierigkeiten, (mich) (Müll) zu trennen - wo gehört jetzt die Folie aus der Bröttchen-Tüte oder die Verpackung aus dem Essen2go hin? Was ist mit den Festern der Briefümschläge oder die Dose der Gesichtscreme, wo ich nicht erkennen kann, ob Glas oder Plastik? Ich möchte ja schliesslich nichts falsch machen.

wir haben in unserer Stadt einen Abfallkalender mit drei Spalten:
Abfallart – Infos – Entsorgungsweg

Bei Briefumschlägen steht:
Briefumschläge 1. aus Papier => Altpapier
2. Luftpolsterumschläge => Restmüll

Ich habe früher die Plastikfolie in den gelben Sack und das restliche Papier zum Altpapier.
Technisch wird es beim Altpapier getrennt.

Gesichtscreme: Plastik oder Glas: kann man vielleicht hören, wenn man mit einer Gabel oder Messer vorsichtig dagegen schlägt?

Manchmal denke ich von mir, ich sollte großzügiger sein … ich(bzw. wir) sollten nicht ins kleinste Detail gehen …

Es sind objektiv gesehen Kleinigkeiten, die aber subjektiv betrachtet, höher als Berge erscheinen. Nun gut, als Wanderin weiß ich, es ist möglich, Berge zu besteigen - der erste Schritt dorthin fällt mir nur manchmal echt schwer :-|

Schönen Abend und Grüße ;-)

Uschi

Avatar

Re: Trennung von Müll

Micha @, Montag, 11.10.2021, 18:35 (vor 59 Tagen) @ Uschi

Hallo Uschi,

Ich habe früher die Plastikfolie in den gelben Sack
und das restliche Papier zum Altpapier.

Ich auch, bis ich im Zuge der Info-Suche im Inet zum Beispiel dies fand:

Briefumschläge oder Bäckertüten mit Kunststoff dürfen grundsätzlich ins Altpapier

Manchmal denke ich von mir, ich sollte großzügiger sein …
ich (bzw. wir) sollten nicht ins kleinste Detail gehen …

Ich glaube, da macht sich zb bei mir der Wunsch es richtig zu machen wieder einmal bemerkbar.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Re: Trennung von Müll

Uschi, Montag, 11.10.2021, 23:20 (vor 58 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

Manchmal denke ich von mir, ich sollte großzügiger sein …
ich (bzw. wir) sollten nicht ins kleinste Detail gehen …


Ich glaube, da macht sich zb bei mir der Wunsch es richtig zu machen wieder einmal bemerkbar.

ich verstehe Dich, aber es 100%-ig perfekt zu machen – kostet uns viel Zeit …

Da fällt mir das Paretoprinzip ein. ;-)

Grüße und *winke*

Uschi :-)

Ein herzliches Willkommen auch von mir, Niya. ;-)

Uschi, Samstag, 09.10.2021, 13:13 (vor 61 Tagen) @ Niya

- kein Text -

Danke, dass Posten ohne Registrierung möglich ist

Niya, Samstag, 09.10.2021, 15:28 (vor 61 Tagen) @ Niya

Hallo und herzlichen Dank an euch alle fürs Willkommenheißen :)

Heute scheint die Sonne hier und gleich damit erscheint der Tag auch viel besser und manch' so eine Aufgabe leichter überwindbar :wish:

Mal sehen, was ich noch schaffe, bevor ich zur Arbeit muss.

LG, Niya

powered by my little forum