Frommes Gedicht zu "Tagesplanung" (Allgemein)

Donna @, Donnerstag, 24.08.2023, 15:11 (vor 188 Tagen)

Ich habe seit Urzeiten eine Karte mit einem Gedicht, und immer, wenn sie mir in die Hände kommt, berührt sie mich sehr.
Auch momentan wieder, und wenn ich versuche, mir das vor Augen zu halten, bekommt der Tag ein anderes Gesicht ...


Gott gibt zur rechten Stunde
das, was Er von uns will;
das macht die Tagesrunde
so reich, so schön, so still.

Bleib ich in Seinen Schranken,
teilt Er die Arbeit ein,
schafft Zeit und schafft Gedanken,
und lässt mich nie allein.

Er sorgt für Kraft und Gaben
für den, der auf Ihn schaut;
ja, der soll alles haben,
der alles Ihm vertraut.

Aus Seiner Fülle nehmen
braucht man nur, was Er gibt;
ach ja, es ist zum Schämen,
wie treu der Herr uns liebt!

Unbekannter Verfasser

Re: Frommes Gedicht zu "Tagesplanung" – Dankeschön. LG

Uschi @, Donnerstag, 24.08.2023, 15:44 (vor 188 Tagen) @ Donna

- kein Text -

Avatar

Lied (Re: Frommes Gedicht)

Micha @, Donnerstag, 24.08.2023, 17:34 (vor 188 Tagen) @ Donna

Gott gibt zur rechten Stunde
das, was Er von uns will;
das macht die Tagesrunde
so reich, so schön, so still.

Bleib ich in Seinen Schranken,
teilt Er die Arbeit ein,
schafft Zeit und schafft Gedanken,
und lässt mich nie allein.

Er sorgt für Kraft und Gaben
für den, der auf Ihn schaut;
ja, der soll alles haben,
der alles Ihm vertraut.

...

Gott gibt zur rechten Stunde
Text: auf "Glaube, Liebe, Hoffnung"
Musik: Christian Gregor (1723-1801)

Wir brauchen nur zu nehmen, weil Er uns reichlich gibt:
Er wird uns nie beschämen, weil Er uns innig liebt.

Text: (unbekannt)

Info-Quelle www.liederindex.de
mit freundlicher Genehmigung des CSV

Gute Worte, Danke Donna.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Danke Donna & Micha für das Gedicht & Lied. - LG

Sonne, Freitag, 25.08.2023, 10:22 (vor 187 Tagen) @ Micha

- kein Text -

powered by my little forum