Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen (Allgemein)

Micha @, Samstag, 16.10.2021, 22:57 (vor 53 Tagen)

Dieses Thema ist mir einen neuen Thread wert, obwohl Niya das an- bzw ausgesprochen hat ...
ich möchte hier die Pro und Contras beim Trennen / Entrümpeln schriftlich be- bzw verarbeiten:

»Vor- und Nachteile«

Gerümpel = alte, unbrauchbar und wertlos gewordene Gegenstände

Na super :-% allein diese "Duden-Erklärung" bringt mich schon ins "Diskutieren", denn ...
wenn etwas für mich unbrauchbar und wertlos geworden ist, folgt die Frage nach der "Entsorgung".
Dabei hilft mir das Inet bzw Informationsmaterial meiner Kommune, weil ... nicht alles was möglich wäre, ist auch für mich persönlich umsetzbar. Im Zweifel bleibt mir ja noch die Restmüll-Tonne ;-)

Aber nicht die Sachen (die recycelt werden, in dem sie dem "Abfall-Kreislauf" zugeführt werden können) sind mein größeres Problem, sondern die Dinge die noch kein "Müll" sind, aber für mich nicht (mehr) nützlich.
Und da zuerst die Objekte, die mir "echten Platz wegnehmen", eigentlich :floet:

M i c h a

PS
Tippfehler sind mir nicht so wichtig,
hauptsache wir kommen ins Gespräch :angel:

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Schwierigkeiten zu Trennen

Mina, Sonntag, 17.10.2021, 11:39 (vor 53 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

Aber nicht die Sachen (die recycelt werden, in dem sie dem "Abfall-Kreislauf" zugeführt werden können) sind mein größeres Problem, sondern die Dinge die noch kein "Müll" sind, aber für mich nicht (mehr) nützlich.
Und da zuerst die Objekte, die mir "echten Platz wegnehmen", eigentlich :floet:

Du triffst einen großen Schwachpunkt,das löst bei mir etwas aus. Gut möglich,daß es etwas anderes ist als bei mir,oder ich am Thema vorbei rausche...

Ich habe hier noch sehr viel Sachen von meinen Eltern,klar,war ihr Haus bevor wir es erbten und jetzt mit "unserem Leben" füllen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Sonntag, 17.10.2021, 12:46 (vor 53 Tagen) @ Mina

Hallo Mina,

(...) Sachen (die recycelt werden, in dem sie dem "Abfall-Kreislauf" zugeführt werden können)
(...) Dinge die noch kein "Müll" sind, aber für mich nicht (mehr) nützlich.
(...) Objekte, die mir "echten Platz wegnehmen", eigentlich

am Thema vorbei

Sachen von meinen Eltern

Meinst du : Erb- u. Erinnerungstücke (ohne hohen materiellen Wert, aber trotzdem kostbar)
und/oder Familienschätze (wertvoll, aber tabu, weil "Notgroschen") (?)
Vielleicht magst du Beispiele nennen ?

M i c h a

PS es wäre für mich einfacher zu lesen, wenn
du am Vorgänger-Text die "Zitier-Haken" > einsetz
(bzw nicht den Text nur kopierst, sondern zitieren würdest)
[Funktion befindet sich nach "antworten" oben bei Nachricht: zitieren]
PPS ABER das ist nur ein Hinweis von mir, keine Bedingung oder Forderung :angel:

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Schwierigkeiten zu Trennen

Mina, Montag, 18.10.2021, 12:58 (vor 52 Tagen) @ Micha

Hallo Mina,

(...) Sachen (die recycelt werden, in dem sie dem "Abfall-Kreislauf" zugeführt werden können)
(...) Dinge die noch kein "Müll"


Meinst du : Erb- u. Erinnerungstücke (ohne hohen materiellen Wert, aber trotzdem kostbar)
und/oder Familienschätze (wertvoll, aber tabu, weil "Notgroschen") (?)
Vielleicht magst du Beispiele nennen ?

M i c h a

Ja,Erb- und Erinnerungsstücke verschiedenster Art,dass Besteck das ich weiterbenutze zusätzlich zu meinem,das "gute" Porzellan steht im Buffetschrank und ich benutze es an Feiertagen. Vasen,die Papa selbst gemacht hat. Alles,was ich noch benutze...Aber auch für mich "unnütze" Dinge,wie die Gläsersammlung die jetzt seit 3 Jahren einen Kellerschrank blockiert,noch 2x Kaffeeservice die ich nicht nutze,Dinge die ich nicht wegwerfen kann,weil ich denke,ich verletze oder verrate meine Eltern damit....

Dazu kommen meine Sachen,die nicht mehr gefallen usw. Für große Sachen haben wir jetzt Sperrmüll angemeldet. Für die "kleinen" muss ich Zustellsäcke für Restmülltonne kaufen. Und dann die Entscheidung treffen,doch behalten oder endgültig weg...

Schwieriges Thema für mich

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Donnerstag, 21.10.2021, 19:32 (vor 49 Tagen) @ Mina

Hallo Mina,

(...) Für große Sachen haben wir jetzt Sperrmüll angemeldet. Für die "kleinen" muss ich Zustellsäcke für Restmülltonne kaufen. Und dann die Entscheidung treffen, doch behalten oder endgültig weg...

Vielleicht hilft dir dabei "der Trick mit dem Klick" damit du die
guten Erinnerungen behalten kannst, den Ballast aber loswirst ...

---

Warum wir uns so schwer von überflüssigem Kram trennen können
Und wie wir es vielleicht doch noch schaffen (...) einige Gründe, warum wir uns von
bestimmten Dingen so schwer trennen können und unsere Wohnung entrümpeln so schwer fällt.

[image]

  • „Das könnte ich mal noch eines Tages brauchen.“
  • Ich verbinde damit einen Teil meiner Identität
  • Ich hebe es für Familienmitglieder auf
  • Ich betrachte es als Geldanlage
  • „Das war mal richtig teuer“
  • Ich hänge emotional dran
  • Ich habe Schuldgefühle
  • Ich will damit angeben

Da finde ich einige von meinen Gründen wieder ...

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Schwierigkeiten zu Trennen

Niya, Sonntag, 24.10.2021, 14:03 (vor 46 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

dieses Bild spricht mir aus der Seele.
So hatte, glaube ich, auch mein Klamottenberg angefangen und einige andere Chaosstellen ebenso.

Du bist eines Tages zu müde, erschöpft, überfordert, was-auch-immer, um diesen extra Schritt zu machen und etwas dort hinzustellen, wo es seinen Platz hat. Und einige Woche später stehst du da und weißt nicht, wo du anfangen sollst.
Und mit "du" meine ich eigentlich "ich";-)

Schwierigkeiten zu Trennen

Uschi, Sonntag, 24.10.2021, 16:28 (vor 46 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

dieses Bild spricht mir aus der Seele.
So hatte, glaube ich, auch mein Klamottenberg angefangen und einige andere Chaosstellen ebenso.

Du bist eines Tages zu müde, erschöpft, überfordert, was-auch-immer, um diesen extra Schritt zu machen und etwas dort hinzustellen, wo es seinen Platz hat. Und einige Woche später stehst du da und weißt nicht, wo du anfangen sollst.
Und mit "du" meine ich eigentlich "ich";-)

ich denke, so geht es vielen von uns. :-(

LG Uschi ;-)

Schwierigkeiten zu Trennen/ Gedanken

Mina, Donnerstag, 21.10.2021, 22:34 (vor 48 Tagen) @ Mina

Ich habe die Postings dazu jetzt mehrmals gelesen, nun kommen "neue Gedanken" hoch,die gar nicht neu sind.

Gehören Ordnung, wegwerfen und Trennen zusammen? Muss ich erst Ordnung haben um aussortieren zu können? Fehlen die "richtigen Helferlein?

Hab im Kühlschrank z.B. einiges versucht, habe Wurstdosen gekauft,wo man jede Sorte in eine Schale legt,hat nicht funktioniert,habe mehr weggeworfen als vorher. Jetzt hab ich zwei Plastikkörbchen,eins für Wurst,eins für Käse, siehe da,es funktioniert. Die einfachste Lösung klappt.

Bringt Einfachheit die Ordnung zurück?

Denke mal weiter und werde sehen wohin es führt.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen/ Gedanken

Micha @, Freitag, 22.10.2021, 14:48 (vor 48 Tagen) @ Mina

Hallo Mina,

Gehören Ordnung, wegwerfen und Trennen zusammen?

Ich denke ja, den ich muss "meine Ordnung" haben, damit ich unterscheiden kann, was dazu gehört und was nicht (mehr). Ich muss wie im Märchen das Gute für mich vom Anderen trennen.

Muss ich erst Ordnung haben um Aussortieren zu können?

Meiner Meinung nach, zumindest Theoretisch eine Vorstellung wie das "Endziel" aussehen soll. Ob das nun den Einrichtungsstil betrifft oder die Farben ... alles haben und behalten, ist wohl Utopie.

Fehlen die "richtigen Helferlein?
Hab im Kühlschrank z.B. (...) zwei Plastikkörbchen (...)

Die Lösung habe ich für meinen auch gefunden: einfache Körbchen,
die die Sachen zusammenhalten, leicht sauber gehalten werden können
und verhindern das irgendetwas sich unerkannt in den Hintergrund verzieht.

Bringt Einfachheit die Ordnung zurück?

[image]

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Schwierigkeiten zu Trennen - I mean, where the f* should I

Niya, Montag, 18.10.2021, 22:34 (vor 51 Tagen) @ Micha

even really start...
Gott, so ein schwieriges Thema - für mich in einer gewissen "familiären Vorbelastung" fest verankert.

Meine Oma - die ich innig liebe und über alles wertschätze - ein Kriegeskind: "All diese Sachen, die ich selber erschaffen habe, für die ich mühsam gespart habe, die ich als wertvoll empfinde, aber nicht nutze, dennoch so schön, die werdet ihr bestimmt wegschmeißen, wegschmeißen, wenn ich dann mal weg gegangen bin. Möchtest du sie doch nicht haben, Liebes?
Ich, der unbewussten emotionallen Manipulation meiner Oma hilflos ausgeliefert: "Na klar nehme ich sie doch, mach dir keine Sorge, Omi :-| "
Meine Wohnung: Platzt gleich aus allen Nähten, voll mit Zeug, das ich nicht mag und nicht nutze und für das ich eigentlich keinen Platz oder Verwendung habe, aber woran ich emotional sehr hänge, weil von meiner Oma. Und sie werde ich ja irgenwann doch verlieren, aber zumindest ihre Sachen werde ich dann noch bei mir haben.

Dann kommen die Sachen, die ich mir gekauft und die mittlerweile eigentlich ausgedient haben, aber an denen ich festhalte, weil ja Omi alles immer wieder repariert und erneuert hat und nichts weggeworfen hat, und das werde ich auch so machen, der Umwelt und dem Geldbeutel zu liebe, auch wenn ich eigentlich weder nähen, noch flicken, noch sonst was kann, oder will.

Oder die Sachen, die ich als schön oder wertvoll empfinde und die ich mir - oder wir uns - damals als Familie nicht leisten konnten. Und jetzt habe ich sie oder ich sammle ich sie, und fühle mich dabei - auch wenn für einen kurzen Moment - selber schön oder wertvoll. Und dann erkenne ich etwas später, dass ich weder Platz noch Verwendung für sie habe, aber ich habe ja Geld dafür ausgegeben, also was damit?

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen (where should I start)

Micha @, Mittwoch, 20.10.2021, 19:33 (vor 50 Tagen) @ Niya

Hallo Niya,

Ich meine, wo zum Kuckuck soll ich überhaupt anfangen...

ochja, diese Frage stell ich mir auch immer wieder. Bei meinem anderen
Posting
ging es deswegen um "dinge-die-unnoetig-platz-wegnehmen" ...

der unbewussten emotionallen Manipulation meiner Oma

Es gibt den Begriff "Kriegsenkel" = die Nachkommen der "Kriegskinder"
Aber auch wenn man sich dieser Manipulationen bewußt geworden ist,
dringen sie doch immer wieder an die Oberfläche und beeinflussen einen.

Erinnerungsstücke entrümpeln: So kannst du dich mit Leichtigkeit trennen
Gerade wenn du Erinnerungsstücke entrümpelst, wenn es dir schwer-
fällt, trainierst du die Erfahrung, dass Entrümpeln schwer ist.

Diese Erfahrung habe ich wohl schon verinnerlicht :-|

Trainiere Entrümpeln mit leichten Kategorien, wo es nicht um Herzensverbindungen geht.
Fang in deinem Kleiderschrank an, mit den Zeitschriften und Papieren, mit den Dingen in der Küche.

Wenn du eine Herausforderung mit dem Thema Entrümpeln hast, lass die Erinnerungsstücke außen vor.

Das habe ich schon ein paarmal gemacht, ein Foto als Erinnerungshilfe.
Außerdem hilft mir es, wenn ich mich frage, ob der Gegenstand mich zum Lächeln bringt ...

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Mittwoch, 20.10.2021, 18:04 (vor 50 Tagen) @ Micha

https://www.homify.de/ideenbuecher/1347238/ausmisten-7-dinge-die-unnoetig-platz-wegnehmen

Gibt es ein befriedigenderes Gefühl, als sich von unnötigem Ballast getrennt zu haben?
Endlich wieder Platz und Ordnung in den eigenen vier Wänden vorzufinden?
Worauf also warten?

  • Bettwäsche
  • Fitnessgeräte
  • Wandschmuck ?!
  • Medikamente & Co
  • Kleidung oder Schuhe
  • Bücher bzw. Zeitschriften
  • Lebensmittel die nicht (mehr) schmecken

Ich habe eigentlich noch nie bewußt ausgemistet ...
sondern eher im Zuge einer PARAde also
bei Putz- und/oder RäumActionen
fast wie nebenbei

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Sonntag, 24.10.2021, 20:10 (vor 46 Tagen) @ Micha

https://karrierebibel.de/loslassen lernen

Welche Bedeutung hat loslassen?
• Beziehungen
• Situationen
• Dinge
• Ziele

ja

innere Freiheit
• mit Zuversicht und
• realistischen Optimismus

haben-will

Frag dich WOZU statt WARUM

ich frag mich manchmal auch WANN

Vergangenheit loslassen: Rituale und Tipps
• Ändere deine Betrachtungsweise
• Spreche mit anderen Menschen
• Verzeih und vergebe dir selbst
• Suche dir professionelle Hilfe
• Nutze Rituale zum Abschied
• Akzeptiere in Dankbarkeit
• Gebe dir die nötige Zeit
• Denke an die Zukunft

da bin ich dabei

warum das Trennen schwerfällt
• Selbstwertgefühl
• Investitionen
• Nostalgie
• Identität
• Angst

anderen fällt das leicht(er),
ja, aber es ist auch mir möglich.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Samstag, 30.10.2021, 17:00 (vor 40 Tagen) @ Micha
bearbeitet von Micha, Samstag, 30.10.2021, 17:36

https://www.my-hammer.de/artikel/ordnung-geht-auch-ohne-kondo.html

  • a) Mount-Vernon-Methode – steter Tropfen höhlt den Stein
  • b) Die 5-S-Methode – stetig u. strukturiert aufräumen
  • c) Wecker-Trick - auf das Wesentliche fokussieren
  • d) Completing the Cycle – schließe den Kreislauf
  • e) 3-Kisten-Methode für Eilige

a) An einer Ecke bzw Tür anfangen und einmal durch das ganze Zuhause,
nur unterbrochen vom eigenen Feierabend bzw der Nachtruhe ...
Super Idee, nur hapert es bei mir an der Umsetzung :floet:

b) 5-A-Methode = Aussortieren, Aufräumen, Arbeitsplatz sauber halten,
Anordnung zur Regel machen und Alle Schritte wiederholen

"Es geht darum Überflüssiges * auszusortieren" :PP

c) Wecker? Nein, danke, ich bin kein "WettbewerbsTyp"
"auf das Wesentliche fokussieren" :teufli:

d) „Kreislauf schließen“ jup, funzt, wir nennen das
hier nur etwas anders, nämlich "Beweisbeseitigung" / BB :angel:

c) weil mir bei der Methode es oft nicht gelang den "Durchlauf" zu beenden,
sammelten sich bei mir diverse "Zwischenlager" an, da ich wenn
dann meist NUR den "Abfall" entsorgt bekam :(((

M i c h a

PS *
Was ist flüssiger als Wasser? *sfg*
Die Schwiegermutter, die ist überflüssig.
Entschuldigung, aber das hab ich sofort im Sinn.

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Montag, 15.11.2021, 20:11 (vor 23 Tagen) @ Micha

LINK https://www.selbstbewusstsein-staerken.net/leben-aendern

Unzufriedenheit alleine bringt dich nicht in Aktion. Im Gegenteil:
Du jammerst wahrscheinlich rum, bist unglücklich
und statt was zu ändern, verfällst du in
Antriebslosigkeit

Genau "das" kenn ich von mir :floet:

Erst wenn der Schmerz (der Leidensdruck) groß genug ist,
wirst du aktiv und fängst an, dein Leben zu verändern

Ja, wenn ein Termin ansteht oder Besuch sich anmeldet

Die beiden Hauptgegner von Veränderung sind:

  • deine Gewohnheiten – alles so weiter zu machen wie
    bisher ist eben bequem und erfordert keine Anstrengung

  • deine Ängste – etwas zu verändern bedeutet, die sichere Kom-
    fortzone zu verlassen und davor haben die meisten Menschen Angst

neue Gewohnheiten einüben :-| und Angst vor Veränderung(en) :-(

Dein Leben ändern:
Die praktische Anleitung in 5 Schritten
1. Mach dir bewusst, was dich in deinem Leben
unzufrieden macht und entscheide dich, es zu verändern

2. Überleg dir das Ziel, das du erreichen willst
3. Stell dir dein Leben vor,
wenn du NICHTS veränderst – fühl den Schmerz – und
dann stell dir dein Leben vor, wenn du dein Ziel erreicht hast

4. Verändere dich und dein Leben Schritt für Schritt
5. Schau regelmäßig zurück und erkenne,
wie viel du bereits verändert hast

Und sicherheitshalber hier auch nochmal
die Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest:
Zusammenfassung: Do’s und Dont’s bei der Lebensveränderung

3. Mentale Motivation mit der Worst-Case-Methode

Ja, ich denke das ist ein Ansatz für mich, den ich anwenden kann

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

Avatar

Schwierigkeiten zu Trennen

Micha @, Sonntag, 21.11.2021, 17:15 (vor 18 Tagen) @ Micha
bearbeitet von Micha, Sonntag, 21.11.2021, 17:21

https://de.wikihow.com/Ein-Zimmer-rasch-aufräumen

  • Die Aufgabe anpacken
    • Mach Musik an.
    • Mach Vorhänge und Rollläden auf ...
    • Fange damit an, dass du sämtlichen Müll wegwirfst.
    • Sammele alles, was nicht an seinem Platz liegt ...
    • Räume schmutziges Geschirr weg.
    • Räume deine Kleidung auf.
    • Räume loses Gerümpel auf.
    • Mach dein Bett. :-D
    • Bringe Sachen, die in andere Räume gehören, an ihren Platz.
    • Wenn du es sehr eilig hast, räume nach Timer oder Stoppuhr auf.
  • Aufräumen wie ein Profi
    • ...

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

-> Stück für Stück, dann geht's

Giovanni @, Montag, 22.11.2021, 11:12 (vor 17 Tagen) @ Micha

Hallo Micha,

https://de.wikihow.com/Ein-Zimmer-rasch-aufräumen

ich finde diese Methode noch am pragmatischsten. Bei mir wird das noch kombiniert mit der Routine, die Unordnung immer weiter "in eine Ecke zu drängen". D.h. bis auf den hinteren Teil des Büros, einem Rumpel-Kellerraum und einer Ecke im Schlafzimmer ist inzwischen alles ordentlich und bleibt auch so, da ich sofort, wenn außer in besagten Ecken wieder was einreißt, "Unordnungs-allergisch" hinterherräume. Die 3 genannten Aufräumaufgaben will ich jetzt diesen Winter angehen, wenn meine Hauptausreden "es ist ja noch so viel im Garten zu tun" oder "dies und das ist ja viel interessanter oder wichtiger" wegfallen.

Gruß von Giovanni

Avatar

Re: Die Aufgabe anpacken

Micha @, Dienstag, 23.11.2021, 16:41 (vor 16 Tagen) @ Micha

Ein Zimmer rasch aufräumen > Die Aufgabe anpacken

https://de.wikihow.com/Ein-Zimmer-gründlich-aufräumen-und-putzen

  • Nimm alles von deinem Bett hinunter, außer der Matratze ...
  • Ordne deinen Nachttisch, wenn du einen hast ...
  • Räume deinen Schreibtisch auf ...
  • Räume dein Bücherregal auf ...
  • Räume die Kleidung ...
  • Nimm alles ...

Den Anfang finde ich noch gut, doch nach Bett und Nachttisch bin ich raus.
Aber so ist das eben mit den "Tipps & Tricks", sie funktionieren
nicht bei jedem Menschen gleich gut, mMn.

M i c h a

--
Du kannst die Brandung nicht aufhalten, aber du kannst surfen lernen.

powered by my little forum