Aufschieben (Allgemein)

Donna @, Donnerstag, 08.04.2021, 21:46 (vor 74 Tagen)

Ich habe etwas gelesen, bei dem ich sehr erstaunt war, dass es von dem Loslassen- und simplify-Guru Tiki Küstenmacher stammt:

Viele Menschen leiden an Aufschieberitis: Ich schaffe es heute nicht, ich mache es morgen. Und morgen geht es genauso weiter. Gibt es dagegen ein Heilmittel?
Mein simplify-Rat: Tun Sie nichts dagegen. Denn die Aufschieberitis ist bereits das Heilmittel! Ihr emotionales Gehirn, das limbische System, sorgt für Abwechslung, Spiel, Faulenzen - und rettet Ihnen dadurch immer wieder das Leben.
Es verhält sich wie ein kleines Säugetier, deshalb habe ich ihm den Namen "Limbi" gegeben und zeichne es als niedliches wuscheliges kleines Tierchen. Es ist wichtig, Limbi zu verstehen und gut zu behandeln. Formulieren Sie Ziele so, dass sie Limbi gefallen und Sie dadurch seine Power nutzen.
Stattdessen beschimpfen viele ihren Limbi als "inneren Schweinehund", den man "überwinden" muss. Das geht nicht, weil Limbi zu stark ist.

Das finde ich einen sehr interessanten Gedanken, dass das Aufschieben und sich ablenken ein Heilmittel ist, das uns das Leben rettet.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum