Avatar

Re: Zeitverteilung (Allgemein)

Micha @, Mittwoch, 28.05.2014, 16:57 (vor 2698 Tagen) @ Wolfram

Hallo Wolfram ,

Dass das nicht so einfach zu beantworten geht, ist mir klar. Deswegen ... weil die
Angehörigen doch offenbar tägl. etwas machen, damit sie selbst kein Messie werden.

Angehörige bzw. Ex-Messies verwenden viel Zeit um nicht ins Chaos (zurück) zu fallen .

Diese tägl. Zeit wollte ich wissen. Also, was man so normal als Hausarbeit versteht.
Es geht dabei nicht um einmalige Sachen, die pro Jahr einmal gemacht werden,
sondern die tägl. Arbeit, die nicht zum Messie führt.
Die Altlasten kommen zwar dazu, aber

Ich glaube nicht , das man das allgemein in Minuten / Stunden festlegen kann .

Das hängt von den Umständen ab , also wieviele Personen / Haustiere
und Pflanzen etc. in einem wie großen Haushalt versorgt werden .

Was gehört zum "ordentlichen" Haushalt für dich dazu ?

Das das benützte Geschirr regelmässig abgewachen wird ?
Das getragene Wäsche , Waschmaschinenweise gewaschen wird ?
Das Geschirr und Wäsche nach dem Trocknungsprozess weggeräumt wird ?

Damit wären schon mal zwei der Mess-Monster im Griff - und so handhabe ich es .

Den Posteingang , sowohl an Papier wie auch Elektronisch auf einen Level haltend -
daran arbeite ich noch : Sachen die mehrere Schritte beinhalten fallen mir noch schwer .

Achja und regelmässig den Müll aus der Wohnung bringen - das bringt auch viel . Mir zumindest .

Das sind meine vier Monster , die frei gelassen , das Chaos in mein Leben zurück bringen .
Aber solange ich die Vier im Zaum halte <beherrschen / zügeln / kontrollieren> , besitze ich ein gewisses Maß an Ordnung .

Dazu kommt , das ich auch Sauber machen kann . In kleinen Etappen und immer wieder ein Stückchen ,
OHNE vorher die halbe Wohnung umräumen zu müssen und hinterher mehr Chaos zu haben als vorher .

Ich weiß allerdings nicht wie lange das dauert , den ich habe davor noch immer eine lange Anlaufzeit .
Und dazwischen immer noch lange Pausen , die wahrscheinlich , rein körperlich , garnicht nötig wären .

Es muss keinen Spaß machen ... ist mein Mantra das ich vor mich hinmurmele .
Weil MISS ( Meine Innere SchweinehundStimme ) das immer als Argument bringt .
Ich weiß , das ich mich hinterher wohler fühle<n werde> , deswegen mache ich es - antworte ich .

Theoretisch denke ich , das es pro Tag 2 Stunden sein könnten , die der Haushalt an Zeit (ver)braucht .

~ Micha ~

PS - Dank deiner Nachfrage , im Archiv gesucht
und ein altes Posting von mir (wieder) gefunden habe .


gesamter Thread:

 

powered by my little forum